LEBENSLAUF

Die spanische Pianistin Carolina Rodríguez de Guzmán absolvierte 2009 ihr Studium am „Conservatorio Superior de Música de Aragón“ (Saragossa) bei Iván Citera. Der Weg nach einer musikalischen Reifung führte sie 2010 nach Düsseldorf zum Prof. Boguslaw Jan Strobel.

Ihr Masterstudium begann sie 2011 an der Musik Akademie Basel in der Solistenklasse von Ronald Brautigam und vertiefte sie sich im Liedrepertoire bei Jan Schultsz.

 

Nach ihrem Debüt als Solistin in Baden-Württemberg (Deutschland) 2004 tritt sie an verschiedenen Musikfestivals auf, wie z.B. das "Internationale Euregio Rhein-Waal Studentenmusikfestival" (Deutschland).

Ihr Interesse für das Gesangsrepertoire hat sich seit ihrem Ergänzungsstudium der Liedbegleitung gesteigert und führte sie dazu Projekte mit Sängern zu initiieren: Zusammen mit der Schweizer Sopranistin Anna Gössi gründete sie ein Liedduo, das sich einem breiten Liedrepertoire in verschiedenen Sprachen und Stilen widmet. Als Preisträger des „Internationaler Othmar Schoeck – Wettbewerb für Lied-Duo“ 2016 wurden sie zu Liedrezitalen in der Schweiz und Deutschland eingeladen.

Im Jahr 2013 hat sie am "Cully Clasique Festival" teilgenommen, an dem sie u. a. mit Julius Drake zusammenarbeiten dürfte. 

2019 war sie beim internationalen Opernfest, einem Berliner Sommerfestival als Korrepetitorin engagiert. Sie wirkte bei den Proben von "Le Nozze di Figaro" und "Don Giovanni" mit und begleitete eine Aufführung am Klavier. 

Neben dem Lied- und Konzertfach bleibt eine grosse Leidenschaft für die Kammermusik: Sie hat bereits während ihres Studiums an zahlreichen Kammermusikbesetzungen und als Korrepetitorin diversen Ensembles mitgewirkt: So zum Beispiel das “Kados Duo” mit dem Pianisten Carlos Gil-Gonzalo und das “Duo Sonos” mit der Schweizer Saxophonistin Rahel Kohler.